Seid lieb!

Der gute Zweck

Als mir die Idee zum »Seid lieb!«-Projekt kam, war mir sofort klar, dass ich damit kein Geld verdienen möchte. Stattdessen werde ich den Erlös regelmäßig einer etablierten und anerkannt gemeinnützigen Einrichtung spenden.

Der Shop

Alle Bestellungen werden von Spreadshirt (sprd.net AG) abgewickelt. Damit habe ich im Grunde gar nichts zu tun. Spreadshirt bedruckt die Artikel mit dem »Seid lieb!«-Motiv, versendet, stellt in Rechnung und kümmert sich ggf. auch um Rücksendungen.

Für alle hier im Shop angebotenen Artikel erhalte ich für das Motiv jeweils eine Provision, die mir quartalsweise überwiesen wird. Von diesem Betrag muss ich noch die enthaltene Mehrwertsteuer an das Finanzamt abführen. Der Rest kommt vollständig dem Projekt zugute!

Wie viel wird gespendet?

16,81 % des Verkaufspreises (ohne Versandkosten) fließen in das »Seid lieb!«-Projekt. Das entspricht 20 % des Verkaufspreises nach Abzug der Mehrwertsteuer, die das Finanzamt bekommt.

Ein Beispiel:

Nehmen wir an, ein Shirt kostet im Shop 24,49 €. Darin sind 4,90 € für das »Seid lieb!«-Motiv enthalten. Von diesen 4,90 € werden noch die darin enthaltenen 19 % MwSt.* abgeführt (= 0,78 €). Übrig bleiben 4,12 €.

Von dem Erlös müssen noch ein paar Kosten gedeckt werden (z. B. für Werbung auf Facebook und bei Google) – alles andere wird gespendet!

Wer erhält die Zuwendungen?

Das ändert sich von Zeit zu Zeit – es gibt so viele Einrichtungen, die jede Hilfe gebrauchen können. Für wen aktuell gespendet werden soll, kann immer hier nachgelesen werden.

Der Reinerlös der nächsten Monate soll an den Verein Aktion Deutschland Hilft e.V. gespendet werden.

Auch wie viel und an wen bereits gespendet wurde, wird hier in Zukunft immer nachzulesen sein. Da das Projekt erst Ende März 2016 gestartet ist, gibt es zurzeit noch nichts zu berichten.